Pflegehilfsmittel

Pflegehilfsmittel sind Produkte, die die Pflege eines kranken Menschen erleichtern, wie z. B. Pflegebett, Toilettenstuhl, Inkontinenzartikel, Mittel zur Haut- bzw. Wundpflege, Lagerungshilfen, Antidekubitussysteme und vieles mehr.

Die Kosten für nicht zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel werden größtenteils durch die Krankenkassen übernommen.

Für einen Teil der sogenannten Pflegehilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind, gibt es Sonderregelungen der Krankenkassen.

Darunter fallen: Saugende Bettschutzeinlagen, Einmalhandschuhe, Einmalschürzen,Fingerlinge und Mundschutz (je nach Krankheitsbild).

Voraussetzung dafür ist eine einmalige Genehmigung durch die Pflegekasse.

Bei allen Formalitäten und Fragen unterstützen wir Sie gerne.